WWKULTURPREIS

Unser Preis für kulturelle Aushängeschilder der Region

Wer große Kultur einzig in den Metropolen und Oberzentren sucht, verpasst viel zu viele gute Ideen und kreative Köpfe, die unsere Gegend hervorbringt und auch anzieht. Kultur baut Brücken zwischen Menschen, Generationen und Zeiten, sie kann heilen und aufrütteln, belehren und befreien.

Westfalen Weser rückt mit dem Wettbewerb die Projekte, Vereine, Initiativen und Kulturschaffenden ins Rampenlicht, die in besonderer Art und Weise die kreative Landschaft prägen und Aushängeschilder für eine lebendige kulturelle Vielfalt sind.

Begleitet wird der Kulturpreis vom KulturBüro-OWL.

WWKulturpreis24 - Nominierungen sind bis zum 30. April 2024 möglich!

 

Alle wichtigen Informationen zum Bewerbungsverfahren

DJ Pult mit Turntables und verschwommenem Publikum
Mikrophoneständer auf einer Bühne vor verschwommen dargestelltem Publikum
Zwei Saxophonespieler in Bewegung
Tanzfläche überspannt mit Lichterketten

Attraktive Preise zu gewinnen

Eine unabhängige Jury vergibt im Juni je nach Preiswürdigkeit mehrere Hauptpreise bis zu 10.000€ je Einzelpreis, die gesondert gewürdigt werden. Weitere eingereichte Beiträge können darüber hinaus von der Jury für eine Kulturförderung berücksichtigt werden, so dass es keine Verlierer*innen geben wird. 

Die Jury

DR. IN JANA DUDA
Leiterin des OWL Kulturbüros, OstWestfalenLippe GmbH

PROF. IN DR. IN PHIL. BEATE FLATH
Professorin für Eventmanagement mit den Schwerpunkten Popmusikkulturen und digitale Medienkulturen an der Universität Paderborn

Dr. INGO GRABOWSKY
Museumsdirektor Stiftung Kloster Dalheim, LWL-Landesmuseum für Klosterkultur

BERTRAM SCHULTE
ehem. Intendant Stadttheater Minden

JÜRGEN NOCH
Geschäftsführer Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG


Wichtige Infos zum Bewerbungsverfahren

Die Ausschreibung
Die Ausschreibung erfolgt über das Internet und die (sozialen) Medien sowie durch Direktansprache der Bürgermeister*innen und Kulturverantwortlichen in den Kommunen.

Das Bewerbungsverfahren
Direktbewerbungen werden nicht angenommen. Das Vorschlagsrecht bleibt den Kommunen, also den Städten und Gemeinden des Geschäftsgebietes von Westfalen Weser, vorbehalten. Eine Übersicht unseres Geschäftsgebietes finden Sie hier. Die Kommunen sammeln nach eigenem Ermessen Vorschläge, aus denen sie pro Jahr einen Beitrag per Ratsbeschluss festlegen. Sie bestimmen einzelne Fürsprecher*innen, die die Patenschaft für den eingereichten Vorschlag für die Dauer des Wettbewerbs übernehmen. 

Nähere Informationen finden Sie unter dem Bereich Downloads.

Nominierungen sind vom 01. Januar bis 30. April 2024 möglich!

Hier geht es zum Nominierungsformular

Zwei Pinsel liegen auf einer mit Farbe versehenen Malerpalette

Die Bewerbungskriterien

  1. Alles, was die Kultur in der Region weiterbringt, kann ausgezeichnet werden.

  2. Kriterien sind Innovation, Kreativität und regionaler Bezug bzw. lokale Verwurzelung.

  3. Der Preis richtet sich an Einzelpersonen sowie an Gruppen, Institutionen, Initiativen und Vereine.

  4. Prämiert werden aktuelle Projekte aus den letzten zwei Jahren (2022 und 2023) sowie kontinuierliches Engagement. 

  5. Der Preis berücksichtigt alle Kunstsparten.

  6. Sowohl ehrenamtliches wie professionelles Engagement kann vorgeschlagen und prämiert werden.

WWKulturpreis23 - ein voller Erfolg!

Wir freuen uns, dass der WWKulturpreis23 auch in diesem Jahr auf so große Resonanz gestoßen ist. Ebenso wie die Jury sind wir beeindruckt von der Fülle und Bandbreite der Kulturangebote und Kulturschaffenden, die von ihren Kommunen für den Wettbewerb ausgewählt wurden.

Die sieben Hauptpreise wurden bei einer feierlichen Preisverleihung am 17.08.2023 im Palais im Park in Bad Eilsen verliehen. Außerdem wurden 41 weitere Einreichungen als Kulturelle Aushängeschilder der Region prämiert, so dass es nur Gewinner*innen gibt!

      Übersicht Preisträger*innen            Video-Einblicke Preisverleihung     Video-Einblicke 41 kulturelle Aushängeschilder

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger*innen!

 

Unsere Hauptpreise