Platz 3 - RUDERVEREIN BODENWERDER VON 1922

Gewinn: 15.000 EUR     Ort: Bodenwerder

Der Verein
Der Verein ist mit seinem Bootshaus an der Weser angesiedelt und wird von ca. 100 Mitgliedern getragen. Der Schwerpunkt liegt im Fitness- und Freizeitrudern für Mitglieder, aber auch für Gäste. Das Vereinsheim wird von Wasserwanderern (Ruderer und Kanuten) gern als Übernachtungsquartier in Zelten genutzt. Insbesondere Jugendliche nutzen dieses Etappenziel bei Wanderfahrten auf der Weser.

Das Projekt

Gebäude:
Bootshaus mit Mehrzweckraum, Fitnessraum, Umkleide, Duschen und WC

Maßnahmen:
Der Verein hat bereits einige Wasser- und Stromsparmaßnahmen umgesetzt, jetzt soll das Einsparpotenzial bei der Heizung genutzt werden. Die alte Gasheizung soll gegen ein Gas-Brennwertgerät ausgetauscht werden. Dafür werden auch effiziente Umwälzpumpen und neue Thermostatventile eingebaut. Da im Sommer viel geduscht wird, ist eine Solarthermieanlage mit Warmwasserspeicher für die Heizungsunterstützung und vor allem die Warmwasserbereitung geplant.

Die Begründung

  • Sinnvolle Kombination der notwendigen Maßnahmen mit der Nutzung von erneuerbaren Energien, um CO2-Emissionen zu sparen
  • Potenzial wird gut genutzt: Warmwasserbedarf und Solarertrag sind im Sommer hoch
  • Ein sehr gutes Beispiel für effizienzsteigernde Maßnahmen im Bestand
  • Guter Einbezug der Mitglieder