Unser Jahr 2019

Wir beginnen mit
einem Lächeln.

Wir wachsen zusammen – mit neuem Schwung.

Wir kennen die Kraft der Gemeinschaft schon lange. Jetzt haben wir sie noch besser für uns nutzbar gemacht. Ganz einfach, indem wir sie noch konsequenter leben. Zur höheren Mission erklären und gleichzeitig zur täglichen Routine. Im Denken wie im Handeln, im Kleinen wie im großen Ganzen. Frisch beschwingter Teamspirit, den wir gerne zeigen: Mit neuem Leitbild und Logo, dessen dynamischer Schwung genau das symbolisiert, was uns gemeinsam in die Zukunft trägt.

Lokal verbunden.
Europaweit vernetzt.

Gut vernetzt auf allen Ebenen.

Westfalen Weser verbindet die kommunalen Interessen mit Innovationszielen in unserer Region. Dabei hat Sicherheit stets höchste Priorität. Die Versorgungssicherheit im Netzgebiet, unternehmerische Stabilität für unsere Anteilseigner aber auch die Sicherheit, gut auf die Energiewende vorbereitet zu sein. Wer diese Zukunftssicherheit erreichen will, muss heute gut vernetzt sein. Und genau das sind wir.

67

Millionen Euro Investitionen für Instandhaltung und Modernisierung

10

Minuten Ausfallzeit pro Kunde pro Jahr

15

Minuten besser als der bundesweite Durchschnitt*
*FNN-Vergleich 2018

Kompromisslos in puncto Cybersicherheit.

Rund 320.000 Cyberangriffe werden durch unsere eingesetzten Schutzsysteme pro Monat abgewehrt. Maßnahmen wie regelmäßige Penetrationstests, kontinuierliche Rezertifizierung unseres Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) und Bewusstseinsschaffung bei den MitarbeiterInnen sind fester Bestandteil des Unternehmensalltags. So gewährleisten wir die Versorgungssicherheit und den reibungslosen Betrieb der Netzinfrastruktur in unserer Region. Und bieten Hackern keine Chance!

Energiewende – genau unser Ding.

Die Energiewende ist kein reines Zukunftsthema. Sie findet jeden Tag statt. Deshalb nutzen wir auch jeden Tag, um sie optimal für die Region zu gestalten und professionell umzusetzen. Ganz oben auf der Agenda steht dabei das Vorantreiben von Innovationen und Entwicklungen. Aber auch die praktische Umsetzung sowie die kompetente Beratung aller regionalen Beteiligten, mit denen wir gemeinsam die Zukunft unserer Energieversorgung verwirklichen.

32.000 EEG-Anlagen im Westfalen-Weser-Netzgebiet

1.900 Megawatt
installierte Leistung

51 Prozent regenerative Energien im Netzgebiet

Als Netzbetreiber haben wir uns einen hohen Standard auferlegt, um unsere Kunden zuverlässig mit Energie zu versorgen.

Marcus Hustadt, Betriebsleiter

Digitale Herausforderungen.
Unsere Chance!

Upgrade Richtung Zukunft.

Die enorme Komplexität der Infrastruktur zukünftiger Netze ist die wohl größte Herausforderung der Energiezukunft. Wir sind gewappnet. Zwei neue Rechenzentren in Paderborn schenken unseren Servern ein neues Zuhause – und bringen uns einen weiteren wichtigen Schritt voran in der Digitalisierung unseres Unternehmens. Weiter geht’s.

Hauptrechenzentrum
Tegelweg

Backup-Anlage
Umspannwerk

Videoüberwacht

Einbruchgesichert

Energieeffizient

Hybride Kühlung

Ein guter Plan. Netzkonzept 2030.

Die Digitalisierung ist allgegenwärtig, rasant und teilweise radikal. Einfaches Mithalten ist kein guter Plan. Unser Netzkonzept 2030 hingegen schon. Darin planen wir die weitere Entwicklung intelligenter Netze, die Automatisierung auf Verteilerebene und die Etablierung einer Systemführung. Kurz: Die Entwicklung zum ganzheitlichen Systemanbieter mit enormen Wachstumschancen. Das Beste an diesem guten Plan: Wir haben bereits mit der Umsetzung begonnen.

Gemeinsam mit fünf weiteren kommunalen Unternehmen aus ganz Deutschland arbeiten wir am Kommunikationsnetzwerk „LoRaWAN“ (Long Range Wide Area Network).

Diese Technologie bildet die Grundlage für die Kommunikation und Steuerung unterschiedlichster Sender und Empfänger - oder kurz: für die Smart City der Zukunft.

450 MHz-Funknetz

Intelligente Messsysteme sind die neue Generation der Stromzähler und Teil der Digitalisierung des Netzes. Um die Daten der Kunden sicher, zuverlässig und wirtschaftlich per Funk in die Zentrale und von dort an die einzelnen Stromversorger zu übertragen, setzen wir auf unser eigenes 450 MHz-Funknetz – zuverlässige Technik für höchste Datensicherheit. Und die ideale Kommunikationsinfrastruktur für weitere zukünftige smarte Netzanwendungen.

DigOS-MELS

Die Digitalisierung der elektrischen Energieversorgung mit regenerativen Energiequellen stellt uns vor große Herausforderungen. DigOS-MELS (Digitale Ortsnetzstation mit Multifunktionalem Energie- und Leistungsserver) ist Teil der Lösung.

Elektromobilität

Elektromobilität ist eine feste Planungsgröße bei der Gestaltung der Energiezukunft. Keine Frage also, dass dieses Thema auch bei uns mit besonderem Elan angepackt wird. Unsere Konzentration gilt dem Ausbau der öffentlichen sowie unserer eigenen Ladeinfrastruktur. Darüber hinaus erhöhen wir natürlich weiterhin die E-Kapazitäten im eigenen Fahrzeugpool und agieren als enthusiastischer Botschafter der E-Mobilität. Mit Erfolg.

450 Ladepunkte
(Eigen- und Kundenanlagen,
AC- und DC-Säulen)

37 Elektrofahrzeuge
im Westfalen-Weser-Fahrzeugpool

Wir gehen jetzt die Herausforderung an, das Netzkonzept 2030 Wirklichkeit werden zu lassen.

Reimar Süß, Projektleiter Netzkonzept 2030

Erfolg ...
... ist bei uns Teamsache.

Die Kernidee: der Teamgedanke.

Westfalen Weser ist nicht nur eine Gruppe von Unternehmen. Vielmehr definieren wir uns als eine Gemeinschaft von Menschen, die ein gemeinsames Ziel verfolgen. Menschen, deren persönlicher und gemeinschaftlicher Einsatz unser Unternehmen so stark machen. Deshalb machen wir uns auch für sie stark. Mit zukunftssicheren Jobs und attraktiven Arbeitsbedingungen nehmen wir unsere Verantwortung für jeden Einzelnen ebenso ernst, wie für die ganze Region.

947 Mitarbeiter
in der WWE-Gruppe

65 Neueinstellungen
in allen wichtigen
Zukunftsbereichen

Ausgezeichnet für familienfreundliche Arbeitsbedingungen mit dem Zertifikat „berufundfamilie®“ der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung.

Frischer Wind für unser Team.

Ohne Ausbildung keine Zukunft. Das gilt vor allem für uns selbst. Schließlich möchten wir auch personell der Zukunft gewachsen sein. Die breit angelegte Ausbildungskampagne „Netz oder nie“ ist unsere starke Antwort auf allgemeine Verjüngung und Fachkräftegerangel.

Im Team meistern wir jede Herausforderung mit viel Schwung.

Unsere Auszubildenden

Gemeinsam im Schulterschluss.
Weil das unser Weg ist.

Kommunal, kommunaler, Westfalen Weser!

Westfalen Weser ist eines der größten kommunalen Unternehmen in der Region. Ein gutes Modell, das zeigt nicht zuletzt unser wirtschaftlicher Erfolg. Aber wir wollen es noch besser machen. Dafür bauen wir die enge Partnerschaft mit den kommunalen Anteilseignern weiter aus und sichern damit nachhaltig unseren Erfolg. Gut für unsere Anteilseigner und gut für die regionale Wirtschaft, denn umso mehr können wir in der Region investieren. Kommunaler geht’s wohl nicht.

100

Prozent kommunal

56

beteiligte Kommunen

viel Engagement
für die Region

Consensio – mit vereinten Stadtwerke-Kräften.

Wie könnte man die Zusammenarbeit mit und zwischen den Stadtwerken optimieren, voneinander profitieren und dabei einen wichtigen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung leisten? Die Antwort lautet: Consensio. Die neu entwickelte Plattform stellt Stadtwerken im ersten Schritt eine White-Label-Lösung zur E-Mobilität zur Verfügung. Weitere Produkte werden folgen. Als Beteiligungsmodell ist Consensio für die Stadtwerke wirtschaftlich besonders langfristig interessant.

Ich unterstütze als verlässlicher und starker Partner für Stadtwerke, Kommunen und unsere Kunden die bestmögliche und innovative Umsetzung der Energiewende in der Region.

Dirk Rabeneck, Projektleiter Consensio

Was macht Zuhause aus?
Wärme.

Lösungslieferant für Heim-Heizer.

Unsere Wärme-Lösungen überzeugen dreifach: wirtschaftliche Energieerzeugung, aktiver Klimaschutz und Schonung von unwiederbringlichen Ressourcen. Die günstige und dabei preisstabile Wärme wird zentral von einem Blockheizkraftwerk erzeugt, an das die umliegenden Objekte angeschlossen werden. Diese umweltfreundliche, moderne Lösung haben wir in der Region bereits mehrfach erfolgreich umgesetzt. Zur Freude der Kommunen und Bewohner.

Nahwärme für Neubaugebiete
in Paderborn und Borchen

wärme.mieterstrom plus –
umweltfreundliche KWK im
Mini-BHKW direkt in der Immobilie

Umfangreiche Sanierung
Heizkraftwerk Minden

Industrielle Abwärme und
Umweltwärme Wohnpark Sattlerweg

Den Kommunen in unserer Region bieten wir innovative, passgenaue Lösungen zur Nahwärmeversorgung von Wohnquartieren.

Marco Nettingsmeier, Vertriebsleiter

Große Veränderung besteht aus vielen kleinen Schritten.

Wir lieben alles, was uns voran bringt.

Mitreißende Eigeninitiative, zukunftsorientiertes Denken, innovative Konzepte – genau das wollen wir für unsere Region. Je mehr, desto besser. Deshalb fördern wir entsprechende Klimaschutzprojekte und engagieren uns außerdem in zahlreichen Kooperationen im öffentlichen und privaten Sektor. Wir finden: Regionales Engagement muss belohnt werden – und gehen deshalb mit gutem Beispiel voran.

Wir fördern kluge Köpfe! Im Rahmen der Stiftung OWL Studienfonds unterstützen wir Studierende durch Stipendien. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag für junge Menschen und unseren eigenen Nachwuchs.

Susanne Klöpping, Personalleiterin

Finanzbericht